Diashow

Leider haben wir noch keine Diashow von diesen Touren

 

Diese Reise ist aktuell nicht in unserem Programm, sie kann aber für kleine Gruppen (ab zwei Personen) organisiert werden.

Vogelbeobachtung in der Slowakei

Die Slowakei, ein kleines, für Vogelbeobachter relativ unbekanntes Land, bietet überraschend viele und seltene Beobachtungsmöglichkeiten. Bei unseren Touren in den letzten Jahren wurden regelmäßig seltene Arten wie Mauerläufer, Haselhuhn, Sperlings-, Raufuß- und Habichtskauz, Schwarzstorch, Würgfalke, Stein-, Kaiser-, Schlangen- und Schreiadler beobachtet.
Wir besuchen das Arva Naturschutzgebiet, die mittelslowakischen Berge und die weite ostslowakische Tiefebene an der Grenze zur Ukraine und zu Ungarn. Geführt von Spezialisten vor Ort, die fast jeden Vogel „persönlich kennen“, waren bisher alle Besucher von unseren Touren begeistert.

1. Tag: Anreise mit der Bahn von München nach Wien. Hier wird Sie der Reiseleiter erwarten und die Fahrt wird per Bus in die Slowakei, nach Orava, fortgesetzt. Vor Bratislava passieren wir die österreichisch-slowakische Grenze, die die Donau bildet.

2. Tag: Heute fahren wir ins Naturschutzgebiet Horna Orava, ein sehr selten besuchtes Gebiet an der polnischen Grenze, das sich zwischen 400 bis 2.180 m NN erstreckt. Aus den ausgedehnten Feuchtwiesen hört man das „Krex-Krex“ des Wachtelkönigs. Steinadler, Wanderfalke und Schreiadler ziehen über Gipfeln ihre Kreise. Bei Wanderungen entlang der mit Weiden gesäumten Bäche, werden oft Karmingimpel, Bergpieper, Wasseramsel, Ringdrossel, Raubwürger und Sommergoldhähnchen gesehen. In den Fichtenwäldern brüten Wespenbussard, Dreizehenspecht, Tannenhäher, Hasel- und Birkhuhn.

3. Tag: Heute geht es in die Ostslowakei, vorbei an der Zipser Burg, der größten Burgruine Europas. Von der Burg aus lassen sich sehr gut Greifvögel beobachten, u.a. auch der Schreiadler. In Leutschau machen wir eine kleine Stadtbesichtigung, so werden wir in der Kirche des Hl. Jakobus den größten spätgotischen Altar (18,6 m) der Welt sehen. Wir übernachten in einem Hotel am Ufer des 33.5 qkm großen Zemplinska sirava Stausees.

4. Tag: Bei ausgedehnten Wanderungen, geführt von einem der besten Ornithologen der Slowakei, werden wir die Senne Teiche und die Umgebung von Zemplinska sirava erkunden. In diesem Wasservogelschutzgebiet sind meist Zwergscharbe, Rot- und Grünschenkel, Bruch- und Waldwasserläufer, Sumpfohreule, Sprosser sowie Kraniche anzutreffen.

5. Tag: Ganztägige Exkursionen in der ostslowakischen Tiefebene und dem bewaldeten Vihorlatgebirge, in dem Würgfalke, Kaiser-, Zwerg- und Schlangenadler, Wespenbussard, Uhu, Habichtskauz und Blutspecht nisten. Mit dem Projekt „Nestschutz Kaiseradler“ werden wir bekannt gemacht.

6. Tag: Exkursion in der Latorica Tiefebene, deren Auenwälder und Feuchtgebiete vom Latorica-, Laborec- und Ondavafluß mit reichlich Wasser versorgt werden. Charaktervögel dieses Gebietes sind u.a. Große Rohrdommel, Silber- und Purpurreiher, Kolbenente, Schwarzmilan, Sprosser, Blaukehlchen, Bienenfresser sowie Rotfuß- und Würgfalke.

Weitere Touren, Bilder und Diashows von der

Slowakei

7. Tag: Wir besuchen das Naturschutzgebiet Slowakischer Karst und das Volovske-Gebirge. Sehr schön ist die Wanderung durch die Zadielschlucht. Vielleicht sehen wir in den steilen Felswänden auch Steinrötel und Zippammer. In den ausgedehnten Buchenmischwäldern nisten Schwarzstorch, Schrei- und Kaiseradler, Sperlings-, Stein-, Raufuß- und Habichtskauz sowie Zwergschnäpper, Grau- und Weißrückenspecht. In Höhlen wie der Jasov-Tropfsteinhöhle leben viele Fledermäuse (z.B. Kleine und Große Hufeisennase, Wimperfledermaus, Graues Langohr) die hier ihren Tag verschlafen.

8. Tag: Mit dem Bus fahren wir nach Wien. Anschließend Rückfahrt nach München.

zurück zur Weltkarte

 

Hier geht´s zum Buchungsformular

Der Reiseablauf kann kurzfristig umgestellt werden.

Teilnehmer: maximal 8, minimal 6 Personen

Im Reisepreis enthalten:
- Bahnfahrt
- Übernachtung in ** Hotels
- Vollpension
- Fahrtkosten
- deutschsprachige Reiseleitung
- örtliche Reiseleitung
- teilweise örtliche Ornithologen
- Dolmetscher
- Führungskosten
- Eintrittsgelder, soweit im Reiseplan aufgeführt
- Reise-Rücktrittskosten-Versicherung
- Sicherungsschein

HOME   REISEN   TERMINE/PREISE   SUCHE   INFOS   DIASHOWS   KONTAKT   GÄSTEBUCH   IMPRESSUM
ALBATROS-TOURS · ORNITHOLOGISCHE STUDIENREISEN · JÜRGEN SCHNEIDER
Altengaßweg 13 · 64625 Bensheim · Telefon: 06251/2294
E-Mail: schneider@albatros-tours.com · Homepage http://www.albatros-tours.com